SV Salamander Kornwestheim Badminton
    SV Salamander Kornwestheim Badminton
logo mit
logo mitBadminton

SV Kornwestheim Badminton: Immer aktuell!

Badminton, Mannschaftsmeisterschaft 2018/19

Spielbericht des SVK zum 6. SpT vom 23.02.2019

Am 6. Spieltag traten beide Kornwestheimer Mannschaften in der heimischen Halle am Römerhügel an. Für die erste Mannschaft des SVK trat mit Sandra Barth, Henrike Jedamczik, Samantha Rout, Günther Krauß, Steffen und Michael Gerdung und Nils Pieper an. Am Nachmittag war die PSG Schwäbisch Hall zu Gast, die aktuell das Schlusslicht der Tabelle bildet. Um einen weiteren Schritt in Richtung sicheren Klassenerhalt zu machen, musste daher ein Sieg her. Im ersten Doppel unterlagen Krauß/ Gerdung M. unglücklich in zwei knappen Sätzen (19:21, 18:21) gegen Kößer/ Braun. Das zweite Doppel mit Gerdung/ Pieper startete gegen Müller/ Rübenstrunk mit einem Zweisatzerfolg in den Spieltag. Barth/ Jedamczik gelang ein ungefährdeter Sieg im Damendoppel gegen Maier/ Hoff mit 21:8, 21:12. In den folgenden Einzelpartien setzte sich Krauß im Entscheidungssatz mit 21:13 durch, Gerdung M. und Pieper siegten jeweils in zwei Sätzen. Auch S. Rout holte in zwei Gewinnsätzen einen weiteren Punkt für den SVK. Im abschließenden gemischten Doppel erspielten Barth/ Gerdung S. einen weiteren Punkt für den SVK. Die Mannschaft des SVK siegt am Ende souverän mit 7:1 gegen die Gäste aus Schwäbisch Hall. Am Abend hatte der SVK anschließend den Tabellenzweiten aus Bad Mergentheim zu Gast. Das Hinspiel verloren die SVK´ler knapp mit 3:5. Eine taktische Umstellung im Vergleich zum Nachmittagsspiel sollte der Kornwestheimer Mannschaft die Chance auf den Sieg ermöglichen. Zu Beginn spielten Krauß/ Gerdung M. gegen Rein/ Gabriel. In drei sehr spannenden und umkämpften Sätzen mussten sich Krauß/ Gerdung M. im Entscheidungssatz mit 18:21 geschlagen geben. Gerdung S./ Pieper holten im zweiten Herrendoppel gegen Reiß/ Seeber mit 21:16 und 21:12 den ersten Punkt für den SVK. Im Damendoppel setzten sich Barth/ Rout gegen Beiersdorf/ Maier mit ihrem guten Ballgefühl in zwei Sätzen (21:10 und 21:13) durch. In den folgenden Einzelpartien sorgten Krauß und Rein für ein attraktives Spiel. Den ersten Satz holte sich Krauß mit 21:11. Im zweiten Spiel musste sich Krauß mit 20:22 denkbar knapp geschlagen geben. Im Entscheidungssatz setzte sich Rein durch und glich zum 2:2 Zwischenstand aus. Anschließend gelang Rout im Dameneinzel ein Achtungserfolg. Sie gewann dank ihrer großen kämpferischen Leistung gegen Beiersdorf mit 21:13 und 21:16. Die Einzelpartie Pieper gegen Reiß war in zwei knappen Sätzen zu Ende. Leider hatte Pieper mit 17:21 und 18:21 das Nachsehen. Damit glichen die Mergentheimer Gäste zum 3:3 aus. Die Entscheidung fiel in den verbleibenden zwei Partien. Zunächst erkämpfte sich Gerdung S. gegen Gabriel einen Zweisatzerfolg (22:20 und 21:18). Im letzten Spiel der Partie gelang Jedamczik/ Gerdung M. ein hervorragender Auftritt im gemischten Doppel, indem die unerfahrene Paarung Maier/ Seeber mit 21:18 und 21:10 unterlag. Mit einem knappen, aber höchstverdienten Sieg klettert der SVK von Tabellenplatz 6 auf Platz 4.

Der SVK II hatte am Abend den TSV Asperg zu Gast. Alle Herrendoppel und Damendoppel konnte der SVK für sich entscheiden. Auch wenn es im 2. Herrendoppel mit David Teichert und Vijayaraghanan Venkatakrishnan äußerst knapp war (21:16 und 28:26). Danach konnte der SVK den Sack leider nicht zumachen. Zuerst scheiterte Jochen Grandy im 1. Herreneinzel knapp mit 18:21 und 19:21. Genauso knapp war das 2. Herreneinzel von Paul Doliwa. Er verlor knapp in drei Sätzen (21:16 19:21 und 19:21). Das 3. Herreneinzel spielte Vijayaraghanan Venkatakrishnan und musste es auch abgeben mit 19:21 und 14:21. Wichtig war, dass David Teichert und Petra Hanke im Gemischten Doppel mit 21:17 und 21:11 gewonnen haben. Auch wenn es lange sehr gut für den SVK aussah gelang dem TSV Asperg am Ende doch noch der Ausgleich. Die Partie ging 4:4 unentschieden aus.