SV Salamander Kornwestheim Badminton
    SV Salamander Kornwestheim Badminton
logo mit
logo mitBadminton

SV Kornwestheim Badminton: Immer aktuell!

Badminton SV Kornwestheim, 5. Saisonspieltag 28.01.2017

Die beiden Badmintonmannschaften des SV Kornwestheim begrüßten die DJK Ludwigsburg zum Rückrundenauftakt in der Rechberghalle.

In der Landesligapartie zwischen dem SVK I und der DJK I wurden zunächst die beiden Herrendoppel ausgetragen. Tim Opacki / Björn Dautel lieferten sich gleich in ihrem ersten Satz gegen Bastian Meister-Magsino / Maik Münnich eine kleine Nervenschlacht und gewannen nach Verlängerung mit 28:26. Der zweite Satz ging mit 14:21 deutlich verloren, doch durch einen starken dritten Satz mit 21:19 kamen die beiden zu ihrem verdienten Sieg. Michael Gerdung / Günther Krauß können im Saisonverlauf auf eine äußerst erfolgreiche Doppelbilanz blicken. Entsprechend ambitioniert gingen sie auch diese Begegnung gegen Daniel Spieth / Tobias Tjoa an. Nach einem 21:17 im ersten Satz ließen sie im zweiten noch weniger zu und erspielten mit 21:15 einen ungefährdeten Sieg. Das Damendoppel um Sandra Köhler und  „Edeljokerin“ Katja Bodinek – sie hatte sich kurzfristig für diesen Einsatz bereiterklärt – musste sich, trotz einiger schöner Ballwechsel, im ersten Satz mit 16:12 und schließlich auch im zweiten mit 13:21 gegen die starken Ludwigsburgerinnen Nicole Koss / Kathrin Beh geschlagen geben. Nachdem alle drei Herren in ihren Einzelspielen stets bemüht, jedoch ohne finalen Erfolg geblieben waren, stand für die Kornwestheimer zwei Spiele vor Schluss lediglich ein Spielstand von 2:4 zu Buche. Nun war es an Katja Bodinek im Dameneinzel und Sandra Köhler / Michael Gerdung im gemischten Doppel, die Weichen noch auf ein Unentschieden zu stellen. Mit einer herausragenden läuferischen und kämpferischen Leistung entschied Katja Bodinek ihr Spiel nach knappen Sätzen mit 21:19 / 21:19 für sich. Ebenso konsequent setzen Sandra Köhler / Michael Gerdung ihr Spiel um und gewannen verdient mit 21:17 / 21:19. Man hatte sich das 4:4 Unentschieden schließlich schwerer als gedacht erarbeiten müssen.

Die zweite Mannschaft des SVK absolvierte bereits eine sehr erfolgreiche Hinrunde und trat mit Siegeswillen gegen die DJK Ludwigsburg II an. Nils Pieper / Laurent Bihin gewannen das erste Herrendoppel in zwei Sätzen, während Patrick Hellfeuer / Carsten Schultheiß nach drei Sätzen knapp als Verlierer vom Feld gingen. Das Damendoppel um Henrike Jedamczik / Petra Hanke musste ebenfalls eine Niederlage verkraften, doch im Dameneinzel spielte Petra Hanke stark auf und sicherte ihrem Team mit einem hart erkämpften Dreisatzsieg einen wichtigen Punkt. Sowohl Nils Pieper als auch Patrick Hellfeuer überzeugten in ihren Herreneinzeln; einzig Carsten Schultheiß musste im dritten Herreneinzel Federn lassen. Zu guter Letzt war es die souveräne Leistung des gemischten Doppels um Clémence Savary / Laurent Bihin, welche den Spieltag abrundete und dem SVK II einen 5:3 Sieg bescherte.