SV Salamander Kornwestheim Badminton
    SV Salamander Kornwestheim Badminton
logo mit
logo mitBadminton

SV Kornwestheim Badminton: Immer aktuell!

Kornwestheim, den 19.11.2015

Badminton: 3. Spieltag der Landesliga „Neckar/Hohenlohe“ und Kreisliga „Rems-Murr“

Beide Mannschaften verpatzen den Rückrundenstart

Zu Beginn der Rückrunde ging es am vergangenen Wochenende sowohl für den SVK I als auch den SVK II gegen den jeweiligen Tabellenführer ihrer Liga. Die erste Mannschaft trat gegen die BG Bietigheim Kleiningersheim an und verlor die Doppel teils deutlich. Im ersten Herrendoppel mussten sich Günther Krauß und Michael Gerdung 14:21 / 11:21 sowie im zweiten Herrendoppel Björn Dautel und Hoi-Ki Tang 11:21 / 18:21 geschlagen geben. Auch die Damen kamen in ihrem Doppel nicht in das gewohnt sichere Spiel und verloren nach 8:21 im ersten Satz unglücklich den zweiten Satz mit 21:23. Auch bei den folgenden Einzeln lief für die SVKler nicht viel zusammen. Das Resultat nach sechs gespielten Partien 0:6. Doch Günther Krauß bewies im zweiten Herreneinzel seine Kämpferqualität und erzwang das Glück im dritten Satz. Durch ein 21:17 / 12:21 / 21:19 sicherte er dem SVK den Ehrenpunkt. Im letzten verbleibenden Spiel zeigten Sandra Köhler und Michael Gerdung eine starke Leistung und entschieden das Mixed ebenfalls im dritten Satz, nach 25:23 /14:21, mit 21:19 für sich. So blieb es bei einer enttäuschenden 2:6 Niederlage gegen den voraussichtlichen Verbandsliga-Aufsteiger.

Die zweite Mannschaft des SVK bekam es mit dem Aufstiegsfavoriten TF Feuerbach zu tun. Auch hier sah es nach den Doppeln nicht nach einem guten Start aus. So verloren Tim Opacki und Nils Pieper das erste Herrendoppel mit 10:21 / 16:21 sowie Henrike Jedamczik und Petra Hanke das Damendoppel mit 14:21 / 15:21. Lediglich Carsten Schultheiß und Patrick Hellfeuer hatten im zweiten Herrendoppel mit 21:14 im dritten Satz das bessere Ende für sich entschieden. Im Anschluss konnten nur noch zwei weitere Siege für den SVK verbucht werden. Es gewann Nils Pieper das zweite Herreneinzel deutlich mit 21:10 / 21:11 und Henrike Jedamczik zusammen mit Laurent Bihin das Mixed mit 21:12 / 19:21 / 21:17. Mit der 3:5 Niederlage hat somit aller Voraussicht nach auch die zweite Mannschaft durch einen 4 Punkte Rückstand auf den TF Feuerbach die Aufstiegschancen verspielt.